Unsere Sponsoren zu den Spreewald Open 2017

 

Der Teamwettbewerb vom 25.05. bis 28.05.2017

Ergebnislisten

Task1 Einzel

Task1 Team

Task3 Einzel

Task3 Team

Gesamt

Video- und Bilderlink findet Ihr in den nächsten Tagen an dieser Stelle.

 

Hier findet Ihr die Ausschreibung.

Die Anmeldung erfolgt über das DHV-Portal.

 

Geschleppt wird an 2 oder 3 parallelen Startstellen mit jeweils 2 Winden. Also stehen max. 8 - 12 Seile zur Verfügung. Genug, um allen Teilnehmern einen guten Start in die Cottbuser Thermik zu ermöglichen.           
Schleppstarts sind Teamarbeit, daher sind Startleiter und -helfer, Seilrückholer und weitere Unterstützer für Versorgung, Rückholung, Auswertung notwendig. Einbringen können sich hier auch begleitende Fliegerfreunde und Angehörige. Vor allem freuen wir uns über technische Unterstützung (Winden, Rückholfahrzeuge) durch die Vereine der Teilnehmer. Startplätze können sich durch mitgebrachte Helfer und Winde gesichert werden!

Die Unterbringung

Wir haben vom Flugplatzmuseum Cottbus die Zusage erhalten, dass die Teilnehmer und Helfer auf dem Museumsgelände fast neben den Hubschraubern und MiG's campen können. Toiletten und Dusche sind vorhanden, haben aber einen leichten DDR-Touch, was die Fliesen angeht.

Neben dieser Möglichkeit kann man im Internet nach Ferienwohnungen suchen, die in der Nähe des Flugplatzgeländes Ihre Unterkünfte anbieten. Das Gästehaus der Uni Cottbus bietet ebenfalls preiswerte und gute Unterkünfte an. Aus Erfahrung ist eine zeitnahe Buchung sinnvoll.